Schwerpunkt Informatik

Hard- und Softwareausstattung, sowie Internetanbindung

Den Schülerinnen und Schülern stehen in zwei Räumen 32 Rechner mit Windows10  zur Verfügung.
Dem ressourcenschonenden Umgang mit den teuren Unterrichtsmitteln dient
die Benutzerordnung.
Im neu eingerichteten Medienraum benutzen die Lernenden vier Rechner mit aktuellem Ubuntu für Internetrechereche und ein weiterer Ubuntu-Rechner findet sich in der Nachmittagsbetreuung.

         

Seit dem 19. November 2003 ist die Informatik Neue Mittelschule mit dem Glasfasernetz der Rieder Firma Infotech verbunden und verfügt dadurch über eine 20 MBit-Verbindung ins Internet.

Seit dem 17. Dezember 2003 betreibt die Informatik Neue Mittelschule einen eigenen Web- und FTP-Server.
Der Webserver wurde 2009 auf Grund eines Hardwaredefektes (Systemplatine) neu aufgesetzt und die Homepage im Zuge dessen mit dem CMS Drupal neu gestaltet.
Am 8. März 2004 ging der Exchange-Server in Betrieb. Schüler und Lehrer haben eine eigene E-Mail-Adresse.
Da auch der Mail-Server durch einen Defekt der Systemplatine 2010 ausfiel, wurde der Mail-Service mit Juli 2010 durch office365 ersetzt.

Am 17. Februar 2011 sind leider beide Festplatten (RAID 1) des Webservers gleichzeitig ausgefallen.
Genau eine Woche später ist der Webserver wieder online, diesmal jedoch virtualisiert bei der Fa. Infotech, um zukünftig gegen solche Hardwareausfälle gewappnet zu sein.

Mit 27. Februar 2012 wurde Josef Grabner, bislang EDV-Kustos, der Pädagogischen Hochschule dienstzugeteilt und verabschiedet sich somit von der Informatik Neue Mittelschule Aurolzmünster.